header qualitaet

Horizonal-Abdichtung in Wohnhaus, BJ 1968

Horizonal-Abdichtung in einem Wohnhaus, Baujahr 1968

Das Schadenbild war klassisch: Als Horizontalsperre wurde bei diesem Wohnaus ein Streifen Dachpappe eingebaut, der nach über 40 Jahrzehnten undicht wurde. Die Folge war aufsteigende Feuchtigkeit in den Kellerwänden, die sich mit üblichen Feuchtigkeits- und Salzrändern sowie mit abblätterndem Putz und modrigem Geruch zeigte.

Wir dichteten die Kellerwände erfolgreich mit einer drucklosen Injektion mit VEINAL-Silikonharz ab, so dass keine Feuchtigkeit mehr von unten aufsteigen konnte und das Mauerwerk nach und nach austrocknete.

Warum verwendeten wir VEINAL-Silikonharz?
Herkömmliche Produkte, die Kieselsäure oder Silikate enthalten, brauchen zum Aushärten vor allem Luft. Und die gibt es in einer feuchten Wand eher nicht. Das Silikonharz von VEINAL dagegen härtet mit Wasser aus. Und davon ist in einer feuchten Wand genug vorhanden. Zudem sind die VEINAL-Produkte frei von FCKW und CKW.

Den beschädigten Putz ersetzen wir durch einen Sanierputz. Damit diese optimal hält, entfernten wir zunächst die losen Putzreste, brachten dann einen Haftgrund auf, auf den wir nach einigen Tagen Trockenzeit den Sanierputz auftrugen.

Der Sanierputz stammt ebenfalls von VEINAL und hat die Eigenschaft, dass er die weitere Austrocknung der Mauer nicht behindert. Zudem ist er speziell dafür entwickelt worden, auf durch Feuchtigkeit verändertem Mauerwerk optimal zu halten.
Auf Kundenwunsch wurde der Putz hier nur einlagig aufgetragen. Optimal wären zwei Lagen, um ein optisch einwandfreies Gesamtbild herzustellen. Das ist besonders dann empfehlenswert, wenn der Kellerraum später eine wohnraumähnliche Funktion hat. Da dieser Kellerraum später aber als Lagerraum dienen sollte,  blieb es beim einlagigen Putz. In einem dritten Arbeitsgang wurde der Auftrag geglättet und ein sauberer Anschluss zum vorhandenen Putz hergestellt. Ein Anstrich vervollständigte die Wandsanierung.

thump schadenbild feuchte wandthump schadenbild feuchte wand 2

thump injektions loecher bohrenthump silikonharz injektion veinal

thump putz entfernen nach abdichtungthump haftgrund auftragen

thump sanierputz auftragenthump sanierte wand

thump endergebnis

   

Fragen?

Kontaktieren Sie uns:

Tel.: 0 96 21 - 91 39 83
Fax: 0 96 21 - 9 60 90 49
Mail: kontakt@fenselau.com


Fenselau Bautenschutz
Inh. Dipl.- Ing. J. P. Fenselau
Hohe Warte 1
92272 Freudenberg

Telefon: 09621 - 913983
Fax: 09621 - 9609049
E-Mail: kontakt(at)fenselau.com
UST-ID Nr.: DE 201/216/60300

Wir sind Ihr Fachunternehmen bei Feuchtigkeit und Schimmel sowie undichtem Mauerwerk in Wohn- und Gewerbegebäuden, Tiefgaragen, Parkhäusern und anderen Bauten.
Sprechen Sie mit uns.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok